Lesung am 13. November

Im Gottesdienst am 13. November wurden Maria und Marta in ihren unterschiedlichen Eigenschaften dargestellt.

Auch Martas Handlungsweise und ihr besonderer Wesenszug wurden beleuchtet (wie er in der Lesung zum Ausdruck kam). Hervorgehoben wurde aber, dass es letztlich um unser Seelenheil geht. Das Bibelwort stand in Lukas 10, 38 + 39  Als sie aber weiterzogen, kam er in ein Dorf. Da war eine Frau mit Namen Marta, die nahm ihn auf. Und sie hatte eine Schwester, die hieß Maria; die setzte sich dem Herrn zu Füßen und hörte seiner Rede zu. Die Lesung in diesem Gottesdienst aus Johannes 11, wurde von Schwester G. K. durchgeführt.